~ St.Margareten-Bruderschaft Hockstein 1925 e.V. ~
Mitglied im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften e.V., Köln

Aktuelles 

 

 

Neue Kindermajestät gesucht:

Der oder die Nachfolger/in von Eileen Bösch als Kinderkönigin von Hockstein wird am Himmelfahrtstag während des Frühlingsfestes des Trommler-Corps an der Kirche ermittelt. Darauf haben sich die beiden Vorsitzenden der Vereine verständigt. Erneut hoffen die Bruderschaftler auf einen spannenden Wettkampf unter den teilnehmenden Kindern. Alle Kinder bis 14 Jahren dürfen am Volgelwurf teilnehmen.
Der neue Kinderkönig oder die Kinderkönigin wird natürlich auf der Kirmes am Festzug teilnehmen und bekommt auch einen Platz am Königstisch.

 

Informationen zur Kirmesvorbereitung:

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, 

die Vorbereitungen für die diesjährige Hocksteiner Kirmes haben begonnen. Ein Teil davon ist die Sicherstellung der Finanzierung. Infolgedessen hat der Vorstand beschlossen, den ersten Teil des diesjährigen Beitrages Ende Februar 2022 einzuziehen. Die Gruppen, die ihren Beitrag bisher selber überwiesen haben, werden gebeten, dies ebenfalls bis Ende Februar durchzuführen. Auch Barzahler werden gebeten, in Zeiten von Corona, ihren Beitrag bis Ende Februar 2022 auf das Konto der St. Margareten Bruderschaft Hockstein mit der IBAN DE45 3105 0000 0005 3019 99 zu überweisen.

Zu einem späteren Zeitpunkt wird entschieden inwieweit der zweite Teilbetrag zu überweisen ist, eingezogen oder eingesammelt wird. 

Wir danken für Eure Unterstützung und hoffen darauf, dass wir uns bald mal wieder im großen Kreis treffen können und bleibt gesund.

Für den Vorstand: Bernd Engeln, 1. Kassierer

 

 

Ein rundum gelungener Schützenball!

Zugegeben, es hätte etwas voller sein können, aber alle Anwesenden hatten einen sehr schönen Abend bei unserem Schützenball im Gambrinus. Die Band „Nightlife“ hat für gute Stimmung gesorgt und die Tanzfläche wurde zwar spät, aber dennoch rechtzeitig ordentlich gefüllt.

 

Königin Tina mit ihren Ministerinnen Heike und „Ersatzfrau“ Anke für die im Urlaub weilende Lena, sowie das Jungkönigshaus mit Frederik, Christian und Ulrich, hatten sogar einen echten Königstanz mit dazu gehörendem Gedränge auf der Tanzfläche.

 

 

 

Man muss sich schon fragen, was man noch alles bieten muss, damit die Bruderschaftler sich dazu aufraffen, an solch einem offiziellen Termin teilzunehmen. Gute Live-Musik bei freiem Eintritt in bester Gesellschaft. Die Resonanz war eher enttäuschend und der Vorstand verspürt derzeit nur eine geringe Motivation, weitere Feste bis zur hoffentlich stattfindenden Kirmes im nächsten Jahr zu planen.

Hier ein paar Impressionen:

           

             

 

 

 

15. Januar 2021 - Info des Vorstandes

Liebe Schützenschwestern und -brüder,

eigentlich sollten in den nächsten Tagen die  Lastschriften der ersten Hälfte des Jahresbeitrags für das Jahr 2021 erfolgen.

Da wir im letzten Jahr die vollen Beiträge erhoben haben und kaum Ausgaben hatten, werden wir in diesem Frühjahr keinen Beitrag erheben. So wie es zurzeit aussieht, ist auch die diesjährige Kirmessaison in Gefahr, wenn man es realistisch betrachtet. Wenn wir auch in diesem Jahr wieder kein Schützenfest feiern können,  dann werden wir auch im Herbst auf einen Einzug der Mitgliedsbeiträge verzichten.

Die diesjährigen Vorstandswahlen müssen coronabedingt ebenso vorerst ausfallen.

Wir streben an, im Laufe des Jahres eine Mitgliederversammlung abzuhalten, sobald dies wieder erlaubt ist. Je nach Verlauf der Pandemie kann das auch erst nach dem Sommer der Fall sein. Bis dahin bleibt der geschäftsführende Vorstand im Amt. 

In der Hoffnung, dass wir uns bald mal wieder im großen Kreis treffen können, wünschen wir Euch möglichst viel Durchhaltevermögen und Gesundheit! 

Für den Vorstand: Klaus Müllers, 2. Brudermeister